92 Seiten, davon 6 in Farbe | Format 19 x 27 cm (Hochformat)

 

9,95 € (D) | ISBN 978-3-946320-10-4

 

 

forsch – forscher – am forschen 

 

Ein Schulheft für forschendes Lernen und Studieren

 

Herausgegeben von Christine Heil und Sabine Sutter. 
fabrico Verlag 2017

 

 

f o r s c h – f o r s c h e r – a m  f o r s c h e n – unter diesem Motto luden die Herausgeberinnen im Rahmen des Kunstpädagogischen Salons #10 – https://kunstpaedagogischersalon.net/ an der Universität Duisburg-Essen – zu einem Pecha Kucha Abend ein: Studierende stellen Ihre Forschungsprojekte vor, die im Fach Kunstdidaktik in Seminaren, Modulprüfungen und Abschlussarbeiten der Bachelor und Master Lehramtsstudiengänge Kunst entstanden sind. Die Studien umfassen Methoden der qualitativen Sozialforschung in Kombination mit künstlerischen Praxen, insbesondere ethnografische Feldforschungen mit teilnehmender Beobachtung sowie Verfahren der Bildrekonstruktion fotografischer Dokumentationen von ästhetischer Praxis in Peer-Kulturen und Schule.

 

Anstatt im Archiv verwahrt zu werden, konnte den Projektideen der Studierenden eine Bühne geboten werden. Mit dem vorliegenden Heft wird die Vielfalt der Vorträge und die Besonderheiten der einzelnen Fragestellungen und Perspektiven der Studienprojekte über den Pecha Kucha-Abend hinaus dokumentiert. Umgekehrt bietet das Heft Studierenden, die nach einer eigenen Projektidee suchen, Anregung oder fordert Lehrer_innen auf, Rückmeldungen für Forschungsanlässe aus ihrem Unterrichtsalltag heraus an die Hochschule zu geben. 

 

 

 

Zugleich Heft Nr. 1 einer neuen Reihe: 

 

Kunstpädagogische Hefte

 

Herausgegeben von Christine Heil und Sabine Sutter

 

Die Hefte bestehen aus Sammlungen und Dokumentationen aus der Hochschularbeit im Fach Kunst an der Universität Duisburg-Essen. Sie bieten ein Forum für kunstpädagogische Diskurse, Formatentwicklungen und Experimente in der Lehre an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis.